photic-Headshaking

Antworten
EvaJahn
Beiträge: 53
Registriert: Mo Mär 19, 2012 1:54 pm

Re: photic-Headshaking

Beitrag von EvaJahn » So Aug 26, 2012 7:15 pm

ja er wird sogar schon wieder frech :lol: und hat richtig viel energie, seit 4 wochen shaked er jetzt garnicht mehr...
er ist super schön zu reiten.
ZU den kreuzen.., als ich das erste mal versuchen wollte eins in der Mähne zu befestigen, ist mein pferd richtig ausgerastet und hat mir n blaues Auge verpasst. Nach und nach hat er sich dann beruigt und das HS wurde stetig besser, etwa eine woche später war das HS so gut wie weg, allerdings hat er dann auch nicht geshaked wenn das Kreuz mal n Tag ab war, weil er es verloren hatte.. also denke ich das generell das Pulver und die Kreuze zusammen geholfen haben.
Seit er das Mariendistelöl bekommt verliert er auch das lange Fell und wird wieder langsam schwarz. Als es ihm so richtig schlecht ging war er fast hellbraun geworden :cry:
ich bin mal gespannt auf den nächsten Test, weil die Werte beim BBT ja trotz
dem noch sehr Hoch waren.

EvaJahn
Beiträge: 53
Registriert: Mo Mär 19, 2012 1:54 pm

Re: photic-Headshaking

Beitrag von EvaJahn » Mi Okt 10, 2012 7:05 pm

Ich hab mal ne wichtige frage , kann man mit dem bbt und dem pulver auch was gegen ein equines sarkoid tun ?
Haben auch das neue ergebnis, lade ich die tage mal hoch ;)

Biene1412
Beiträge: 63
Registriert: Mi Apr 11, 2012 10:13 am

Re: photic-Headshaking

Beitrag von Biene1412 » Do Okt 11, 2012 1:41 pm

Hi, mein Pferd hatte letztes Jahr auch so ein Sarkoid an der Brust...war erst klein wie eine Warze und wurde dann pflaumengroß. Falls du Zeolith da hast, kannst du dieses mit dest. Wasser zu einer Paste anrühren und das auf das Sarkoid machen. Zusätzl. habe ich noch X44-Tropfen von Horvi eingegeben. Hatte damals den BBT noch nicht ;o)

Chris
Beiträge: 2344
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm

Re: photic-Headshaking

Beitrag von Chris » Fr Okt 12, 2012 7:49 am

ES hatten wir in der Vergangenheit besonders oft im Zusammenhang mit herpes und Herpesimpfungen und natürlich schlechtem Immunsystem.
Frag V. mal, ob er speziell nach Herpes suchen kann im BBT!

Chris
Beiträge: 2344
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm

Re: photic-Headshaking

Beitrag von Chris » Fr Okt 12, 2012 9:14 am

Berichtigung: habe gerade in meinem Bicom-Nachschlagebuch nachgesehen, wo eine erfolgreiche ES-Behandlung mit Bioresonanz vorgestellt wird.
Da steht, dass schulmedizinisch Papillomaviren verursachend seien beim equinen Sarkoid, wogegen die Schulmedizin ziemlich machtlos ist, OPs helfen oft nicht, ist klar, da ja nicht die ursache beseitigt wird, nämlich ein schlechtes Immunsystem mit allen belastenden Erregern.
Das beschriebene Beispiel: ein todkrankes Pferd, das eingeschläfert werden sollte, da es große Schmerzen hatte wegen zwei mehr als faustgroße Tumore am Bauchbereich.
Die Tensor-Testung ergab multiple Belastungen mit Pilzen, Bakterien, Parasiten und Viren!
Zusätzlich zu der Erregerbeseitigung wurden Niere, Leber und Darm stabilisiert, Hefe- und Schimmelpilze sowie ein Leberegel ! ausgeleitet!
Im Anschluss daran wurde die Belastung von Borrelien und Staphylokokken therapiert und zum Schluß die Papillomaviren in Kombination mit Herpes-Viren!!!!
(Da lagen wir doch nicht so falsch in der ersten Aussage über diesem Thread ;) )
Die Behandlung zog sich über mehrere Monate, nach 4 Monaten ging es dem Pferd deutlich besser, es hatte an Gewicht zugenommen und die Tumore wurden sichtbar kleiner. Es brauchte 30 Bioresonanzbehandlungen mit dem Bicom-Gerät bis die Tumore völlig abgeheilt waren und das Pferd wieder geritten werden konnte.

Anmerkung: Diese ekligen Darm- und Leberegel finden sich lt. diesem Fachbuch auch meistens bei humanen Krebs.
Ich denke, ich mach da mal einen neuen Thread auf, sonst geht dieser Beitrag wieder verloren!

Benedict
Beiträge: 301
Registriert: Di Mär 09, 2010 8:05 pm

Re: photic-Headshaking

Beitrag von Benedict » Fr Okt 12, 2012 9:31 am

Kurzantwort:
JA, das wird standardmässig im BBT ebenfalls abgedeckt !

EvaJahn
Beiträge: 53
Registriert: Mo Mär 19, 2012 1:54 pm

Re: photic-Headshaking

Beitrag von EvaJahn » Sa Okt 13, 2012 9:38 am

Super danke für eure antworten .
Das ding war vor nem jahr ganz klein und in der zeit wo dieses jahr das Hs so richtig schlimm war ist es bestimmt 4 mal so.groß geworden ...
Die dinger kommen meistens ja auch erst wenn ein pferd kank ist und das imunsystem gesxhwächt ist

EvaJahn
Beiträge: 53
Registriert: Mo Mär 19, 2012 1:54 pm

Re: photic-Headshaking

Beitrag von EvaJahn » Fr Nov 16, 2012 11:16 pm

Wir haben da mal wieder ein Problem .... ich habe sehr stark die vermutung das mein Pferd Würmer hat, aber wie kann ich mein Pferd denn jetzt entwurmen ?? Ohne ihm wieder großartig zu schaden, das mit der Sedierung letztes mal hat mir gereichtj :cry:

Chris
Beiträge: 2344
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm

Re: photic-Headshaking

Beitrag von Chris » Sa Nov 17, 2012 9:12 am

Selektive Entwurmung - lies dir mal den entsprechenden Thread hier durch.
Erst mal feststellen lassen durch Kotprobe, welche Wurmarten er hat und wieviel, die sagen dann genau, ob eine Entwurmung sein muß und welche!
Falls er ein Wurmkur braucht, lese dir die Unterstützung durch, die du geben mußt auf der Hauptpage

EvaJahn
Beiträge: 53
Registriert: Mo Mär 19, 2012 1:54 pm

Re: photic-Headshaking

Beitrag von EvaJahn » Di Jan 08, 2013 7:59 pm

So ich melde mich nochmal... leider kann ich die aktuellen testergebnisse nicht Posten, krieg das mit meinem Handy nicht hin 8-)
Also meinem pferd geht es ganz gut und er ist voller Energie . Habe ihn über den Winter garnicht eingedeckt, was ich sonst musste weil er immer gefroren hat und kein richtiges Winterfell hatte. Jetzt sah er aus wie ein Teddy und sein fell Ist wieder richtig schwarz und glänzend. Das Sarkoid ist würd ich sagen unverändert, aber er juckt es sich immer auf...

Antworten