Elektrosmog darf nicht länger verharmlost werden!

Lange verharmlost, aber der wichtigste Beschleuniger zur Vermehrung der hier behandelten Erreger und der stärkste Blocker bei Heilungsverfahren!
Antworten
Chris
Beiträge: 2347
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm

E-Smog + Geopathie u. Zusammenh. m. chron. Infektionen

Beitrag von Chris » So Dez 01, 2013 3:35 pm

Elektrosmog, Geopathie, HAARP etc. und der starke Zusammenhang mit chronischen Infektionen
Aufgrund der immer öfters bekanntwerdenen massiven Zusammenhänge von chronischen Infektionen, insbesondere mit den unsere Page betreffenden Erreger Bornaviren, Borrelien und Herpesviren sowie Pilzen habe ich vor einigen Wochen eine neue Page erstellt für genau diese Problematik - http://www.esmog-geopathie.de!
Der BBT listet Belastungen von Elektrosmog und Geopathie schon von Anfang an auf und ich glaube, dass jeder der Betroffenen, die diesen Test machen, davon mitbetroffen sind.
Aber ich mußte erst selbst betroffen sein, bevor ich mich tiefer in diese Problematik hineinarbeitete und nach Lösungen suchte und auch fand!

Ich kann nur aufrufen an alle Betroffenen, nehmt diese Gefahren ernst!!!
Auf der genannten Page findet ihr viele Informationen über dieses Gebiet und diese Störfelder. Diese dürften ein Grund dafür sein, dass Mensch und Tiere trotz aller Behandlungen und Bemühungen nicht richtig wieder gesund werden. Solange zu Hause oder im Stall diese massiven Belastungen weiterhin bestehen, bekommen wir die Sache nicht in den Griff! Ganz wichtig dabei ist der Schlafraum, dass dieser möglichst störungsfrei ist! Sind unsere Körper frei von dieser Belastung, ist er auch aufnahmebereit für die notwendigen Behandlungen, ansonsten drehen wir uns immer im Kreis.

Ich habe einen neuen Partner für unser Netzwerk gefunden, der mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis Lösungen anbietet in Form von Schutzplaketten und -chips, die die starken Belastungen von E-Smog und Geopathie neutralisieren, d.h. der Mensch, das Tier geht nicht mehr mit diesen Strahlungsfeldern in Resonanz. Der Baubiologe kann mit Quantec und Biofeldananlyse und anderen Verfahren testen, womit man belastet ist, was man dagegen tun kann und auch nach 2-3 Wochen das Ergebnis überprüfen, ob man noch Belastungen auf dem Körper hat.
Auch der BBT kann das!
Es gibt auf diesem Gebiet sehr viele Angebote, die meisten sind total teuer, ich denke, dass ich da gute Lösungen gefunden habe. Den Gewinn aus meinem Shop betrachte ich als Belohnung für meine unermüdliche Arbeit mit diesem Forum und unseren Pages ;)

Wir können alle diesen starken Feldern aus Elektrosmog und Geopathie nicht mehr ausweichen, wir müssen damit leben, aber das Gute daran ist, dass es Möglichkeiten gibt, uns dagegen zu wappnen, abzuschotten wie auch immer und das sollten wir für unsere Gesundheit auch tun!

20 % Ermäßigung für Mitglieder
Wir sind natürlich sehr interessiert daran, dass wir Rückmeldungen bekommen, wie diese Produkte wirken und wie die Genesung dadurch besser in Gang kommt. Daher gewähre ich den Mitgliedern des geschlossenen Mitgleiderbereiches 20 % Ermäßigung auf die Produkte an mit der Hoffnung, dass sie uns über den weiteren hoffentlich Genesungsverlauf berichten!

10 % Rabatt für alle für ein Weihnachtsgeschenk in Form von Edelsteinanhänger in Schutzengelform mit den Neutralisierungen aller Felder von Elektrosmog!!

Brandneue Infos über die Gefährlichkeit von Elektrosmog!
Immer öfters und schneller erreichen mit neue Horrormeldungen über die massiven Schädigungen dieser Strahlungen!

1) das Video von Dr. Klinghardt mit deutschen Untertiteln spricht von erhöhten Ausstoß von Toxinen durch Mikroorganismen unter Elektrosmog.
http://www.youtube.com/watch?v=fggROiaGnSM
Neue höchst interessante Labor-Studien mit Pilzkulturen und Borrelien mit und ohne Elektrosmog zeigten auf, dass diese sich 600-fach stärker vermehren unter diesen Einfluss und ihre abgestoßenen Toxine als Gegenwehr gegen die STrahlung von Mobilfunk und PCs, W-LAN etc massiv gifter ausfallen als ohne! Bitte unbedingt das Video anschauen!
Wenn wir dann hier im Forum die Berichte von sehr stark betroffenen Menschen lesen und dann auf unsere Frage nach Elektrosmog positive Antworten bekommen, wundert uns nichts mehr!!

2) Pressemitteilung von Diagnose-Funk!
Rückversicherer Swiss-Re stuft den Mobilfunk in die höchste Risikostufe ein
Versicherer befürchtet bei nachgewiesenen Gesundheitsbeschwerden neue Schadensersatzansprüche und große Verluste bei der Produkthaftpflichtversicherung
Unter dem Titel "Unvorhersehbare Folgen elektromagnetischer Felder" warnt einer der weltgrössten Rückversicherer, die Swiss-RE, ihre Kunden vor Risiken, die ihnen die Sparte Produkthaftpflicht bei Mobiltelefonen und Sendeanlagen bescheren könnte. Bei einer Rückversicherungsgesellschaft können sich normale Versicherungsgesellschaften rückversichern. Swiss-Re unterscheidet in ihrem Heft Swiss-Re-SONAR vom Juni 2013 bei neu auftauchenden Risiken zwischen potentiell niedrigen, potentiell mittleren und potentiell hohen Risiken. Elektromagnetische Felder, die von Sendeanlagen und Mobiltelefonen ausgehen, werden nun unter den potentiell höchsten Risiken eingereiht. Die Elektromagnetischen Felder stehen dabei neben zwei weiteren von Swiss-RE als potentiell hoch eingestuften Risiken wie die Nanotechnologie und chemische, als EDC (endocrine disrupting chemicals) bezeichnete Substanzen, die u.a. in der Textilbranche eingesetzt werden. "Die Eingruppierung der Mobilfunkstrahlung als "potentiell hohes Risiko" durch eine bedeutende Versicherung müsste all jenen Politikern zu denken geben, die immer noch versichern, dass alles sicher sei,“ kommentiert Jörn Gutbier, Vorstandsvorsitzender der Verbraucherschutzorganisation Diagnose-Funk Vorstand e.V. und fordert: „Es ist Zeit, dass die Verbraucher, vor allen SmartPhone und TabletPC-Nutzer über Risiken aufgeklärt und vor allem Kinder, die u.a. WLAN-Spiele nutzen, nachhaltig geschützt werden. Eine Vorsorgepolitik ist unerlässlich".
Weiterlesen unter http://www.diagnose-funk.org/ueber-diag ... rueche.php

alle weiteren Infos lest bitte auf der neuen http://www.esmog-geopathie.de
Zum Beispiel auch den Freiburger Apell von 2012, wo hunderte oder tausende Ärzte sich gegen Elektrosmog aussprechen und die Gesundheitsgefahren dadurch aufzählen!

Chris
Beiträge: 2347
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm

Elektrosmog darf nicht länger verharmlost werden!

Beitrag von Chris » Mo Dez 16, 2013 5:55 pm

Deshalb habe ich ihn aus den Tiefen der Unterforen herausgeholt an die erste Stelle! Denn je länger ich jetzt recherchiert habe, umso wichtiger ist dieser Faktor geworden bei der masslosen Vermehrung von Bornaviren, Borrelien, Herpeserreger und auch bei den Pilzen! Solange diese Belastungen nicht vom Körper sind, können die Behandlungen nicht richtig greifen.
Lt. neuen Studien von Dr. Klinghardt in den USA spornt Elektrosmog die Pilzkulturen und die Borrelien in dieser Studie zu Höchstleistungen bei der Vermehrung an:
Höchst interessante Labor-Studien mit Pilzkulturen und Borrelien mit und ohne Elektrosmog zeigten auf, dass diese sich 600-fach stärker vermehren unter diesen Einfluss und ihre als Gegenwehr gebildeten und abgestoßenen Toxine gegen die STrahlung von Mobilfunk und PCs, W-LAN etc extrem giftiger ausfallen als ohne! Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=fggROiaGnSM

Genau aus diesem Grund hat der Elektrosmog und Geopathie eine eigene Page bekommen, auf der nicht nur viel Wissenwertes zu diesem Thema steht, sondern auch Lösungsmöglichkeiten, dass der Mensch und unsere hoch-elektrosensiblen Pferde nicht mehr mit diesen gefährlichen Strahlen in Resonanz gehen: http://www.esmog-geopathie.de.
Ob dieses funktioniert, kann man testen: mit dem BBT, mit der Radionik des Herstellers der Neutralisierer, dem man dazu ein Foto schicken muß und natürlich auch mit anderen bioenergetischen Verfahren sowie mit der Kinesiologie.

Die Industrie und die Politik verharmlosen alle Studien zu diesem Thema vehement, weil da ganz massive Wirtschaftsfaktoren dranhängen, die Regierung müßte u.a. die 5 Milliarden Umts-Gebühren zurückzahlen etc. Jedes Gutachten bekommt somit ein Gegengutachten! Was man davon halten kann, besagt dieser Link: http://www.elektrosmog-und-gesundheit.d ... h-sponsor/
Zu den DNA-Brüchen: Spiegel TV - Handystrahlung http://www.youtube.com/watch?v=Cj3wyeAv ... e=youtu.be - erschreckend!!

Je nach Sponsor fällt also meistens eine Studie pro oder contra aus, dürfte aber keine Neuigkeit sein, ist aber interessant zu lesen, welche Studie von wem bezahlt wurde und wie sie ausfiel!

Inzwischen ist es schon normal, wenn wir bei schwer chronisch Erkrankten die Betroffenen abfragen nach Elektrosmog, dass in der Regel Antworten kommen wie: Mobilfunkstation in der Straße oder nebenan, wohnen neben Bahndamm oder Straßenbahn vor der Tür, in der Wohnung dauer-strahlende Mobilfunktelefone, W-LAN-router, nicht geschütze PCs, Handystrahlung etc.
Egal ob Mensch oder Tier: Solange diese massiven Belastungen nicht gemindert oder beseitigt werden, kann der Körper nicht gesund werden.

Antworten